KURSANGEBOT > BAUTECHNIK > SCHADENSVERMEIDUNG

Bauschadenvermeidung im Hochbau

Trainingseinheiten:
16


- Umgang mit Bauschäden und Ansätze für deren Vermeidung
- Sanierung von Bauschäden mit zugehöriger Planung und Bauaufsicht
- Fundamente, wie Platten- und Streifenfundierungen
- Wandfugen
- Sockeldetails und Lichtschächte
- Fassaden und Putzdetails außen
- Abgasführende Fänge mit Decken- und Dachdurchdringungen sowie Mündungen
- Fenster, Fensterbretter und Türen im Außenbereich, was ist zu beachten
- Planung von Terrassen-, Loggien- und Balkonaufbauten
- Niederschlagswasserbeseitigung und-ableitung für Keller, Dächer und im Freiraum
- Freiflächengestaltung mit offenen und geschlossenen Fugen
- Fußbodenaufbauten im Wohnbereich
- Steil- , Pult- und Flachdachdetails
- Inhalt von Polier- und Detailplanungen unter Berücksichtigung standortbezogener Einflüsse
- Wie denken Auftraggeber, Handwerker und Planer?
- Tätigkeitsabgrenzung der Leistungserbringung zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer
- Festlegen von Bauteilaufbauten in der Planung damit Fehlerquellen vermieden werden

- Sonderthemen
+ Treppen umfassend
+ Umgang mit dem Baurecht, Normen und Richtlinien
+ Bauverhandlungen, Baubeschreibung, Bauplatzeignung


Ziel:
Anhand zahlreicher Schadensbilder quer durch den gesamten Hochbau, werden Planung, Ausschreibung, Auftragsvergabe, Koordination, Arbeitsvorbereitung und Baustoffeinsatz besprochen.
Durch das Aufzeigen zahlreicher Fallbeispiele und den Einflüssen der Bauphysik sollen dabei Bauschäden erkannt und so in der Umsetzung vermieden werden.


Zielgruppe:
Poliere, Werkmeister, Baumeister, Bauleiter, Bautechniker, Planer, Auftraggeber, Holzbau-Meister, HTL- und FH-Absolventen.

Vortragende(r):
Bmstr. Franz Schirnhofer

Baumeister, Bauträger, Bausachverständiger, Vortragender für Hochbau, Fachbuchautor, Architekturbüro, Baurecht, Projektentwicklung, Gutachten, Allg. beeid. u. ger. zert. Sachverständiger


Bemerkung:
-10% Frühbucher (bei Anmeldung bis So, 25.3.2018)

In den Kurskosten sind die Unterlagen (das Buch 'Der Bauhandwerker'), die Pausenverpflegung und das Mittagessen inkludiert.





Anmerkung:
Da wir bei unseren Veranstaltungen begrenzte Teilnehmeranzahlen haben, erfolgt die Reservierung der Teilnehmerplätze in der Reihenfolge der Anmeldeeingänge.
Die endgültige Entscheidung, ob ein Kurs auf Grund der angemeldeten Teilnehmeranzahl durchgeführt wird, fällt in der Regel 14 Tage vor Kursbeginn.
Nur in Ausnahmefällen wird damit bis eine Woche vor Kursbeginn zugewartet.
Es ist daher empfehlenswert, wenn Sie sich ehest möglich - also schon vor der 14-Tage-Frist - zum Kurs anmelden, da Ihre Anmeldung entscheidend für das Zustandekommen des Kurses sein kann!
Kursname:

Bauschadenvermeidung im Hochbau

OrtTerminVA-NummerPreis 
BauAkademie Niederösterreich
Di, Mi 9.00-17.00
von 24.04.2018
bis 25.04.2018
20605017 690,00 EUR
fixer Platz Kurs mit Voraussetzungen
Wartelistenplatz nicht buchbar
Sie können maximal 5 Empfänger angeben.
Diese müssen durch Semicolons getrennt werden.
An:
Von: