KURSANGEBOT > ENERGIE > ENERGIE

Thermische Gebäudesanierung - Refreshing

Trainingseinheiten:
8

Einführung und Rahmenbedingungen - ein Update
- Paris, Energiewende und klimaaktiv - was ist zu erwarten für den Bausektor?
- Förderungen
- Gebäudezertifizierung

Organisation und Baumanagement - wie machen Sie es?
- Wie gut kennen Sie die Motive Ihrer Kunden?
- Bauherrnverantwortung
- Bestandsaufnahme
- Reden wir von den richtigen Kosten?
- Sanierungsplan, Sanierungsablauf . Einbindung der NutzerInnen

Beispiel: Sanierung einmal anders (NEUES Wohnen im alten HAUS)
- Schnittstellen zur Haustechnik
- Qualitatssicherung


Ziel:
Energieeffizienz, ökologische Qualität, Komfort und Ausführungsqualität sind wesentliche Themen bei der Gebäudesanierung. Eine geplante Sanierung bietet darüber hinaus aber auch die Chance, über neue und geänderte Nutzungsformen, Barrierefreiheit und Wohnraumerweiterung nachzudenken.
Das Programm klimaaktiv des Ministeriums für ein lebenswertes Österreich (BMLFUW) hat Qualitätskriterien herausgegeben, die für Gebäudesanierungen mit hohen Ansprüchen an ihre Energieeffizienz und Nachhaltigkeit verwendet werden können.


Zielgruppe:
Mit „Thermische Gebäudesanierung – Refreshing“ bietet der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich in Kooperation mit der klimaaktiv-Bildungskoordination eine gewerkeunabhängige Weiterbildung für Planer und Ausführende an.

In diesem eintägigen Kurs wird das Thema Sanierung gesamtheitlich betrachtet und es werden Ideen und Lösungsansätze erarbeitet, die über eine energetische Betrachtung hinausgehen. Diese Weiterbildung wird zur Verlängerung einer bestehenden klimaaktiv-Kompetenzpartnerschaft um weitere drei Jahre angerechnet.


Vortragende(r):
Ing. Franz Gugerell, MSc.
DI Johannes Fechner
DI Ronald Setznagel



Bemerkung:
Ermäßigung:
Clusterpartner des Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich erhalten € 30,- Ermäßigung.


In den Kurskosten sind die Unterlagen, die Pausenverpflegung sowie das Mittagessen inkludiert.




Anmerkung:
Da wir bei unseren Veranstaltungen begrenzte Teilnehmeranzahlen haben, erfolgt die Reservierung der Teilnehmerplätze in der Reihenfolge der Anmeldeeingänge.
Die endgültige Entscheidung, ob ein Kurs auf Grund der angemeldeten Teilnehmeranzahl durchgeführt wird, fällt in der Regel 14 Tage vor Kursbeginn.
Nur in Ausnahmefällen wird damit bis eine Woche vor Kursbeginn zugewartet.
Es ist daher empfehlenswert, wenn Sie sich ehest möglich - also schon vor der 14-Tage-Frist - zum Kurs anmelden, da Ihre Anmeldung entscheidend für das Zustandekommen des Kurses sein kann!
Kursname:

Thermische Gebäudesanierung - Refreshing

OrtTerminVA-NummerPreis 
BauAkademie Niederösterreich
Di 9.00-17.00
von 10.04.2018
bis 10.04.2018
20610017 230,00 EUR
fixer Platz Kurs mit Voraussetzungen
Wartelistenplatz nicht buchbar
Sie können maximal 5 Empfänger angeben.
Diese müssen durch Semicolons getrennt werden.
An:
Von: