KURSANGEBOT > ENERGIE > ENERGIEAUSWEIS

Der Energieausweis - Profi

Trainingseinheiten:
36

1 TAG
Rechtliche Grundlagen

- EPBD
+ Alt 2008
+ Neu 2010
- Unterschiede und Änderungen
- Ziele und Ergebnisse
- Auswirkungen
- Umsetzung der EPBD in
+ EAVG 2008 und 2012
+ Bautechniknovelle
+ Bauordnung
+ OIB Richtlinien
+ Relevante Normen
+ Wohnrechtsnovelle
- Sanktionen

Grundlagen Bautechnik
- Baustoffe
- Bauteile und Bauteilkonstruktionen
- Wärmebrücken
- Luftdichtheit
- Baumängel und Bauschäden
- Umsetzung bei der Energieausweisberechnung
- Bezogen auf:
+ Altbestand
+ Neubau
+ Planung

Grundlagen der Bauphysik
- U- Werte
- Transmissionen
- Wärmeleitfähigkeit
- Wärmedurchgangskoeffizient
- Dynamische Steifigkeit
- Sommerliche Überwärmung
- Behaglichkeit
- Schallschutz

2 TAG
Grundlagen der Haustechnik

-Allgemeine Grundlagen
- Heizsysteme
- Warmwasserbereitungssysteme
- Wärmepumpen
- Regelungssysteme
- Kühlsysteme
- Lüftungssysteme
- Befeuchtungssysteme
- Beleuchtung

Grundlagen der Berechnung allgemein
Wohngebäude
Nicht Wohngebäude
- Energiekennzahlen
+ Zulässige Werte lt. Einschlägiger Verordnungen
- Altbau
+ Aufnahme der Baulichkeit
+ Umsetzung im Energieausweis
+ Empfehlungen
+ Sanierungsmaßnahmen
+ Förderungen
+ Vermietung und Verpachtung
- Neubau
+ Planung
+ Baubewilligungsverfahren
+ Vermietung und Verpachtung
- Sanierung/Neubau oder Zubau
+ Planung
+ Baubewilligungsverfahren
+ Vermietung und Verpachtung
Klima
- Klimazonen
- Referenzklima
- Klimaeinflüsse
- Heizgradtage
- Solare Gewinne
Standort
- Referenzstandort
- Tatsächlicher Standort
Anlagen und Ausstattung
- Allgemeine Grundlagen
- Referenzanlagen
- Tatsächliche Ausstattung
Flächenberechnungen B 1800
Bilanzierung
- Transmissionsverluste
- Lüftungsverluste
- Interne Gewinne

3 TAG
Grundlagen der Energieausweiserstellung

Begriffsbestimmungen
Berechnungsgrundlagen
- Literatur
- Normen
- Software
+ ETU
+ Ecotech
+ GEQ
+ A - Null
+ AX 3000
Allgemeine Angaben zum Projekt
Zielsetzung
Verfahrensauswahl
Strategien und richtige Einschätzung der Berechnung
Festlegen der Grenzen
Auswahl der entsprechenden Materialien und Baukörper
Auswahl der entsprechenden Anlagen
Ergebnisse
- Beurteilung
- Empfehlung
- Verbesserung und Varianten
Gutachtenerstellung
- Empfehlungen
- Haftungen

Beispiele - Teil 1

Allgemein Projektbezogene Informationen
Neubau
- Wohngebäude
- Nicht - Wohngebäude

4 TAG
Berechnungsbeispiele und Softwarevorstellung

Beispiele Teil 2
- Allgemein Projektbezogene Informationen
- Altbestand
+ Einfamilienhaus
+ Mehrfamilienhaus
+ Nicht - Wohngebäude
- Fehlersuche bei Energieausweisen

Vor und nach der Mittagspause
Programmpräsentationen der validierten Softwarehersteller

ca. 11-12 Uhr und 13-14 Uhr

- GEQ
- A - Null
- Ecotech
- ETU
- AX 3000

Kurstage
Dienstag, 16. Oktober + Mittwoch, 17. Oktober 2018 (jeweils 9-17 Uhr)
Montag, 22. Oktober + Dienstag, 23. Oktober 2018 (jeweils 9-17 Uhr)


PRÜFUNGSTAG
Dienstag, 6. November 2018 ab 9 Uhr


Prüfungsumfang

- 45 min Multiple Choice Test (ca. 9 bis 9:45 Uhr)
- 90 - 105 min Energieausweis - Rechenbeispiel (ca. 10 bis 11:45 Uhr)
- Mittagspause (ca. 12-13 Uhr)
-15 - 20 min Abschlussgespräch (ab ca. 13 Uhr)


Ziel:
Dieser Kurs ist im Hinblick auf die neue EPBD

Artikel 17
Unabhängiges Fachpersonal

Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass die Erstellung des Ausweises über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden sowie die Inspektion von Heizungs- und Klimaanlagen in unabhängiger Weise durch qualifizierte und/ oder zugelassene Fachleute erfolgt, die entweder selbstständig oder bei Behörden oder privaten Stellen angestellt sein können.
Die Zulassung der Fachleute erfolgt unter Berücksichtigung ihrer Fachkenntnis.
Die Mitgliedstaaten machen der Öffentlichkeit Informationen über die Fortbildung und Zulassung zugänglich. Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass entweder regelmäßig aktualisierte Listen qualifizierter und/oder zugelassener Fachleute oder regelmäßig aktualisierte Listen zugelassener Unternehmen, die die Dienste dieser Fachleute anbieten, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

als Aus- und Weiterbildung
für Personen gedacht,

' die aufgrund ihrer Befugnis einen Energieausweis erstellen dürfen,
' oder für Personen, die in Ihrer Arbeit mit diesem Thema befasst sind.




Zielgruppe:
EnergieberaterInnen, PlanerInnen, ArchitektenInnen, BaumeisterInnen, Haustechnik-PlanerInnen, InstallateurInnen, Technische BüroleiterInnen, KonsulentInnen und andere mit der Berechnung und Kontrolle von Energieausweisen befasste Personen.

Nutzen:
Sie erwerben und lernen praxisorientiert

- Die Grundlagen für die Berechnung der Energiekennzahlen als wesentliche Basis für die Erstellung des Energieausweises gemäß EPBD, OIB RL6, EAVG und div. Landesgesetze

- Die bauphysikalischen und gebäudetechnischen Grundlagen
- Anhand konkreter Beispiele die technischen Grundlagen und die Auswirkungen verschiedener Maßnahmen auf die Energiekennzahlen

- Die Umsetzung der einschlägigen Gesetze und ÖNORMEN
- Das notwendige Wissen zur Einreichung und Beratung


Vortragende(r):
Bmstr. Ing. Karl Poschalko

In Wien, seit 35 Jahren selbstständig, hauptsächlich im Bereich Planung und Baumanagement im nationalen und internationalen Bereich tätig.

Schwerpunkte:
- Althaussanierungen, Dachgeschoßausbau, Einfamilienhäuser im Luxusbereich, Wohnhausbau,...

Spezialisiert auf Bereiche
- Bauphysik, Energieausweise, OIB Richtlinien im Baurecht und Umsetzung in der Praxis,...

Vorträge, Lehrgänge und Schulungen in diversen Bildungseinrichtungen (Bauakademien in Österreich, Uni, WKO, ÖPWZ, ARS, Wifi, u.a)
über:

- EPBD (Europäische Gebäuderichtlinie), EAVG (Energieausweisvorlagegesetz), OIB Richtlinien, Energieausweis, Bauphysik, Liegenschaftsbewertungen, ÖNORM B1300 und B1301,...


Bemerkung:
In den Kurskosten sind die Unterlagen, die Pausenverpflegung sowie das Mittagessen inkludiert.

Das Zertifikat
Die Bezeichnung „Zertifizierte/r Energieausweis-Ersteller/in“ ist Ihre Eintrittskarte in die erste Liga der Energieausweiserstellung, Berechnung und Kontrolle.
Sie erwerben diese Qualifikation zusätzlich zum Teilnehmerzertifikat vor einer Kommission.

Für dieses Seminar ist ein Laptop notwendig!

Für die Energieausweis-Berechnungen werden von den führenden Softwareherstellern (A- Null, Ecotech, ETU, GEQ) Demoversionen zur Verfügung gestellt. Die Auswahl des verwendeten Rechenprogramms obliegt dem/der SeminarteilnehmerIn.

Die Seminarkosten beinhalten die Unterlagen sowie die Prüfungsgebühr und Zertifikatskosten.

Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt automatisch mit Buchung des zertifizierten Lehrgangs.

Alle 'zertifizierten Energieausweisrechner' werden auf der Seite www.energieausweisrechner.at eingetragen.


Anmerkung:
Da wir bei unseren Veranstaltungen begrenzte Teilnehmeranzahlen haben, erfolgt die Reservierung der Teilnehmerplätze in der Reihenfolge der Anmeldeeingänge.
Die endgültige Entscheidung, ob ein Kurs auf Grund der angemeldeten Teilnehmeranzahl durchgeführt wird, fällt in der Regel 14 Tage vor Kursbeginn.
Nur in Ausnahmefällen wird damit bis eine Woche vor Kursbeginn zugewartet.
Es ist daher empfehlenswert, wenn Sie sich ehest möglich - also schon vor der 14-Tage-Frist - zum Kurs anmelden, da Ihre Anmeldung entscheidend für das Zustandekommen des Kurses sein kann!
Kursname:

Der Energieausweis - Profi

OrtTerminVA-NummerPreis 
BauAkademie Niederösterreich
Mo-Mi 9.00-17.00, Di 9.00-13.00
von 16.10.2018
bis 06.11.2018
20687018 1.850,00 EUR
fixer Platz Kurs mit Voraussetzungen
Wartelistenplatz nicht buchbar
Sie können maximal 5 Empfänger angeben.
Diese müssen durch Semicolons getrennt werden.
An:
Von: